deutsch  .  english
Impressum Sitemap

Die Voraussetzung

Nach einer extensiven Marktanalyse und Gesprächen mit Behörden und Telekommunikationsunternehmen und anschließender Analyse deren Anforderungen, hat HP ein Konzept eines netzwerkbasierten selbstregulierten Störsystems entwickelt, dass die unerlaubte Mobilfunkkommunikation innerhalb von Justizvollzugsanstalten effektiv unterbindet.

Das Ziel
Die Umsetzung dieses Konzeptes in die Praxis mit besonderem Fokus auf die Selbstregulierung der Sende-und Empfangseinrichtungen über eine Steuerung, um eine eigenständige und zuverlässige Systemlösung zu erstellen.

Das selbstüberwachende und -regulierende Störsendernetzwerk
Ein sich selbst permanent regulierendes und überwachendes System von Detektoren und Störsendern ist ständig in Alarmbereitschaft und passt die Sendeleistung der dezentralen Störsender in solcher Weise an, dass Mobiltelefone innerhalb des Anstaltsgeländes effizient gestört werden, ohne ungewollte Interferenzen in der Umgebung hervorzurufen.
Das System kann so programmiert werden, dass ein festgelegter Störpegel innerhalb und außerhalb des Geländes nicht überschritten wird. In erster Linie bedeutet dies, dass eine arbeits-und kostenintensive Nachjustierung des Systems nicht erforderlich ist, und dass das gesamte System unabhängig von externer Veränderungen ist, z.B. neue Basisstationen oder veränderte Ausgangsleistung dieser Basisstationen, Wetterbedingungen oder infrastrukturelle Veränderungen innerhalb und außerhalb der JVA.